Paartherapie Aachen: 10 Fragen und Antworten

Paartherapie – wann und wie kann sie helfen? Zehn wichtige Fragen und Antworten, die klar aufzeigen, wie einfach und schnell Paarberatung / Paartherapie / Eheberatung wirklich helfen kann.

Paartherapie – wann und wie kann sie helfen? Zehn wichtige Fragen und Antworten, die klar aufzeigen, wie einfach und schnell Paarberatung / Paartherapie / Eheberatung wirklich helfen kann.

Paartherapie Aachen

In Aachen, Düren, Heinsberg und Mönchengladbach sind – wie überall – viele Paare in einer Krise. Das ist vollkommen normal und gehört zum Leben dazu. Es kann nicht immer alles einfach sein und wir sind immer wieder einmal aufgewühlt, streiten uns – oder es gibt einen Seitensprung (oder den Verdacht). Paartherapie / Paarberatung bzw. eine Eheberatung kann dabei oftmals schnell helfen und die Wogen wieder glätten. Dazu haben zehn Menschen oft gestellte Fragen geschrieben, die Hypnose-Coach und Paarberater Arno Ostländer nachfolgend beantwortet.

paartherapie aachen


Paartherapie Aachen: 10 Fragen und Antworten

Anja (33, Stolberg Rhld.): Kann man auch alleine zur Eheberatung kommen?

Arno Ostländer: Natürlich ist das möglich. Man kann sich vorab informieren und lässt sich beraten, wie man vorgehen kann. Viele Männer sind leider erst spät bereit, sich gemeinsam einen Termin zu suchen. Wenn man alleine etwas verändert, dann geht es dennoch, denn der Partner wird durch die eigene Veränderung sein Denken und Handeln auch ändern müssen.

Marion (37, Erkelenz): Mein Mann möchte keinen Sex mehr. Liegt es an mir? Sucht er nach anderen Dates und Kontakten?

Arno Ostländer: Das kann man pauschal meist natürlich nie beantworten, aber meist ist das nicht so. Auch nicht jeder Mann sucht sofort nach Erotik-Dates, wenn er eine Zeit lang keine Lust hat. Männliche Sexualität ist schwieriger und komplexer, als sie dargestellt wird. Es kann mit Eurer Beziehung oder mit seinem Selbstwert zusammenhängen. Meist sind schnelle Veränderungen möglich.

Paartherapie Aachen Eheberatung


Erika (52, Linnich): Ich liebe einen anderen Mann und kann mich nicht entscheiden – was kann ich tun?

Arno Ostländer: Wichtig ist, dass man aufarbeitet, was Dir die beiden Beziehungen bedeuten. Manchmal nennen wir etwas „Liebe“ und es ist an sich „nur“ Aufmerksamkeit. Es können auch viele andere Dinge sein, die uns beeinflussen. Wichtig ist, dass wir gemeinsam Deine Themen anschauen und herausfinden, worum es Dir wirklich geht. Dann kannst Du Deine Entscheidung umsetzen.

Markus (42, Mönchengladbach): Ich träume oft von einem Seitensprung, aber ich möchte das nicht. Bin ich verrückt?

Arno Ostländer: Nein, das sicher nicht. Phantasien dürfen Männer und Frauen haben. Die meisten Menschen leben sie nicht aus, brauchen aber das Kopfkino. Bereichert doch Eure Beziehung einmal mit Rollenspielen. Das kann sehr spannend sein und neue Gedanken aufkommen lassen, die anmachen.

Monika (44, Herzogenrath): Ich finde meine Brüste zu klein und möchte mich operieren lassen, weil ich glaube, dass mein Mann mich dann attraktiver findet.

Arno Ostländer: Das wird wahrscheinlich nicht so sein. Wer sich kennenlernt, der findet die Dinge anziehend, die einen Menschen ausmachen. Warum sollte er plötzlich größere Brüste wollen, wenn er Dich so geheiratet hat, wie Du bist? Vielleicht denkst Du nur, Du müsstest etwas verändern. Frag ihn doch einmal, was er an Dir mag.

Hans-Jürgen (51, Düren): Meine Frau möchte öfter Sex als ich und ich fühle mich wie ein Versager. Geht es nur mir so?

Arno Ostländer: Nein, es gibt oft Beziehungen, in denen Frauen mehr Lust haben. Das darf Dich aber bestärken. Du musst aber auch nicht alles mitmachen. Gib ihr doch mehr Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten oder schau, was Dir mehr Spaß macht und bring mehr Dinge in Euer Liebesleben, die Dir Freude machen.

Sandra (44, Eschweiler): Ich traue mich nicht, mich zu trennen, danach bin ich finanziell am Ende!

Arno Ostländer: Meist stimmt das nicht so ganz, denn Du bekommst immer Unterstützung, wenn auch nicht viel. Der Anfang aber ist oft wichtig und Du kannst es gezielt gut vorbereiten, auf eigenen Beinen zu stehen. Das liegt an Deiner Situation und man könnte das schnell persönlich klären und dann würde es sicher leichter für Dich.

Thomas (49, Stolberg): Ich glaube, meine Frau betrügt mich. Wie soll ich vorgehen?

Arno Ostländer: Viele Männer beobachten ihre Frauen, statt sich zu unterhalten. Handy, Computer werden durchsucht, Ortungsgeräte eingesetzt und vieles mehr. Frauen sind dafür wirklich zu clever, aber ehrlich, wenn man offen ist. Redet darüber, ob und warum es so ist – und das besser nicht alleine, sondern in einer Beratung. Dann kann sich schnell vieles klären und auch verändern. So spiel weniger Wut und Verletzung mit, wenn Klärung erfolgt.

Barbara (46, Roetgen): Mein Mann steht auf jüngere Frauen und ich kann nichts tun – oder?

Arno Ostländer: Woher ist Dir das klar? Männer schauen gerne Frauen nach, das ist nicht schlimm. Auch Frauen tun das – nur diskreter. Männer genießen manchmal auch nur mit ihren Augen und denken sich nichts dabei. Das muss Dich nicht abwerten. Lass ihm seine Phantasien und gönne Dir auch welche. Wenn es zu keinem Vorfall kommt, er das nicht ausspricht und nicht untreu wird, dann genießt er nur mit den Augen – was Dich nicht verletzen muss. Wenn doch, dann kann man das besser im Rahmen einer Beratung klären.

Eva (61, Titz): Er hat mich verlassen. Wie bekomme ich ihn zurück?

Arno Ostländer: Verlassen zu werden ist sehr verletzend. Eine Beratung wird Dir schnell helfen, wieder klarer zu sehen und die sollte schnell beginnen, damit Du nicht falsche Rückschlüsse ziehst und vielleicht genau die falschen Dinge unternimmst. Kläre, warum Dir die Beziehung noch wichtig ist und versuche nicht, das zu behalten, was Du vielleicht selbst nicht mehr willst. Hier gibt es viele interessante Dinge, die man besprechen sollte, damit Dir klar wird, was Du willst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.